Kontakt
. .

Kontaktdaten

Wagner Technik GmbH

Am Haag 1 55606 Oberhausen-Kirn 
Zum Kontaktformular

Energiesparende Modernisierung:

Energiesparende Modernisierung:

„Die Hauswende" informiert und motiviert Eigenheimbesitzer
Eine energetische Sanierung zahlt sich aus: Maßnahmen wie der Einbau einer effizienten Heizung, die Nutzung erneuerbarer Energien, eine fachgerechte Wärmedämmung und moderne Fenster senken den Energiebedarf eines Hauses deutlich: Bis zu 80 Prozent Einsparung sind möglich. Außerdem steigert eine energetische Sanierung den Wohnkomfort und schont die Umwelt.
Natürlich wirft eine Sanierung für Hausbesitzer auch Fragen auf: Welche Baumaßnahmen sind besonders dringend? Welche Technik und welche Materialien sollten verwendet werden? Wo finden Hausbesitzer qualifizierte Berater, Planer und Handwerker? Und welche staatlichen Förderprogramme gibt es?

Die Kampagne „Die Hauswende" liefert Antworten:

  • Die Kampagne will Ein- und Zweifamilienhausbesitzer motivieren, ihr Haus energetisch zu sanieren.
  •     Qualifizierte Fachleute unterstützen bei der fachgerechten Umsetzung einer Sanierung: Die Kampagne leitet interessierte Verbraucher direkt zu qualifizierten Energieexperten in ihrer Nähe weiter.
  •     Über das Onlineportal www.die-hauswende.de bekommen Hausbesitzer alle Informationen zu den ver-schiedenen Aspekten einer Sanierung.
  •     Eine bundesweite Anzeigenkampagne macht Ein- und Zweifamilienhausbesitzer auf die Vorteile einer energetischen Sanierung aufmerksam.
  •     Es werden rund 100 Informationsveranstaltungen in vielen Regionen Deutschlands stattfinden, bei denen sich Verbraucher aus erster Hand informieren können. Hierbei werden auch lokale Energieexperten, regionale Energieagenturen und das Handwerk eingebunden.
  •     Parallel wird es eine intensive Öffentlichkeitsarbeit zum Thema energetische Sanierung geben.

„Die Hauswende"

„Die Hauswende

...ist die erste gewerkeübergreifende Sanierungskampagne für ganz Deutschland. Ins Leben gerufen wurde „Die Hauswende" von der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea). Neben der Deutschen Energie-Agentur (dena) sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie Unternehmen und Verbände aus allen sanierungsrelevanten Branchen beteiligt. Dazu zählen der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH), der Gesamtverband Dämmstoffindustrie e. V. (GDI), das Forschungsinstitut Wärmeschutz e. V. (FIW), der Verband Fenster + Fassade (VFF), der Bundesverband Flachglas (BF), das Institut für Wärme- und Oeltechnik (IWO) sowie der Baufinanzierer Wüstenrot und die Sto AG.

Quelle: Die Hauswende
Mehr Informationen unter www.die-hauswende.de

BRÖTJE und das Fachhandwerk holen veraltete Heiztechnik aus deutschen Heizungskellern

Über 10 Millionen Deutsche haben eine Leiche im Keller - in Form einer veralteten Heizung, die längst nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entspricht und deshalb jedes Jahr bares Geld kostet. Grund genug für BRÖTJE, gemeinsam mit Ihnen die Hauseigentümer wachzurütteln und im Rahmen einer deutschlandweiten Kampagne zum längst überfälligen Umstieg auf moderne Heizkessel wie EcoTherm Kompakt WBS oder NovoCondens BOB aufzurufen. Die Aktion führt BRÖTJE Hand in Hand mit Ihnen durch.

Quelle: Brötje